Septum

Septum
Sẹptum [aus lat. septum (Nebenform von lat. saeptum), Gen.: septi = Verzäunung, Gehege; Scheidewand] s; -s, Sẹpten (in fachspr. Fügungen: Sẹpta): Scheidewand, Zwischenwand, die benachbarte anatomische Strukturen voneinander trennt oder ein Gebilde unterteilt (Anat.). Sẹptum atrio|ven|tricula̱re: häutige, durchscheinende Stelle in der Scheidewand zwischen Herzvorhof und -kammer. Sẹptum cana̱lis mus|culo|tuba̱rii: dünnes Knochenblatt, das den ↑Canalis musculotubarius in zwei Halbkanäle, den ↑Semicanalis musculi tensoris tympani und den ↑Semicanalis tubae auditivae, teilt. Sẹptum cervica̱le inter|me̱dium: feine, scheidewandartige Verbindung zwischen der weichen Gefäßhaut und der Spinngewebshaut des Rückenmarks. Sẹptum cọrporum cavernoso̱rum [↑Corpus cavernosum]:
faserige Scheidewand zwischen den beiden Schenkeln des Kitzlers. Sẹptum femora̱le: dünne, faserige Membran, die den Schenkelring verschließt. Sẹptum glạndis [↑Glans]:
bindegewebige Scheidewand im Innern der Eichel. Sẹpta inter|alveo|la̱ria Mehrz.: die knöchernen Scheidewände zwischen den Zahnfächern des Unterkiefers bzw. Oberkiefers. Sẹptum inter|atria̱|le: die Scheidewand zwischen den beiden Herzvorhöfen. Sẹptum inter|mus|cula̱re ante̱rius (cru̱ris) [↑Crus]:
derbe, häutige Verbindung zwischen der Unterschenkelmuskulatur und dem Vorderrand des Wadenbeins. Sẹptum inter|mus|cula̱re brạ|chii latera̱le: derbe, häutige Verbindung zwischen der Außenseite des Oberarmknochens u. der Hülle der Oberarmmuskulatur. Sẹptum inter|mus|cula̱re bra̱|chii media̱|le: derbe, häutige Verbindung zwischen der Innenseite des Oberarmknochens und der Hülle der Oberarmmuskulatur. Sẹptum inter|mus|cula̱re (fe̱moris) latera̱le [↑Femur]:
derbe Muskelhaut zwischen dem seitlichen Oberschenkelmuskel und dem zweiköpfigen Schenkelmuskel. Sẹptum inter|mus|cula̱re (fe̱moris) media̱|le [↑Femur]:
derbe Muskelhaut zwischen dem inneren Oberschenkelmuskel und dem Kammuskel. Sẹptum inter|mus|cula̱re poste̱rius (cru̱ris) [↑Crus]:
derbe, häutige Verbindung zwischen der Wadenbeinmuskulatur und der Außenseite des Wadenbeins. Sẹpta inter|radicula̱ria Mehrz.: die dünnen Knochenwände zwischen den einzelnen Wurzeln der mehrwurzeligen Zähne des Unterkiefers bzw. Oberkiefers. Sẹptum inter|ven|tricula̱re: Scheidewand zwischen rechter und linker Herzkammer. Sẹptum lịn|guae: kleines sehniges Blatt, das die Zungenmuskulatur der Länge nach halbiert. Sẹptum na̱si [↑Nasus]:
Nasenscheidewand aus knöchernen, knorpeligen und häutigen Anteilen (trennt die Nasenhöhle der Länge nach in zwei nicht ganz gleiche Teile). Sẹptum na̱si ọsse|um: knöcherne Nasenscheidewand, im oberen Teil von einer vorspringenden Platte des Siebbeins, im unteren Teil von dem platten, rautenförmigen Pflugscharbein gebildet. Sẹptum orbita̱le: faserige Scheidewand der Augenhöhle, die von der Knochenhaut zum Oberlid zieht. Sẹptum pellu̱cidum: Scheidewand, die die Vorderhörner der Seitenkammern des Großhirns voneinander trennt. Sẹptum pe̱nis: Scheidewand zwischen den beiden Schwellkörpern des Penis. Sẹptum pri̱mum: während der Embryonalentwicklung in der ersten Phase der Vorhofseptumbildung entstehende Vorhofscheidewand. Sẹptum recto|vagina̱le: Scheidewand zwischen Mastdarm und Scheide. Sẹptum recto|vesica̱le: Scheidewand zwischen Mastdarm und Harnblase. Sẹptum scro̱ti [↑Skrotum]:
senkrechte Scheidewand im Hodensack. Sẹptum secụndum: Scheidewand, die die in der zweiten Phase der embryonalen Vorhofseptumbildung im oberen Teil des Septum primum entstehende Öffnung bei normal fortschreitender Entwicklung wieder verschließt. Sẹptum si̱nu|um fronta̱lium: knöcherne Scheidewand zwischen den Stirnhöhlen. Sẹptum si̱nu|um spheno|ida̱li|um: die Scheidewand der Keilbeinhöhlen im Keilbeinkörper

Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke. 2013.

Нужен реферат?
Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • septum — [ sɛptɔm ] n. m. • v. 1560; mot lat. « cloison » ♦ Anat., zool. Cloison séparant deux cavités (d un organe, d un organisme). Septum nasal. Septum interventriculaire, interauriculaire du cœur. Adj. SEPTAL, ALE, AUX . ● septum nom masculin (latin… …   Encyclopédie Universelle

  • Septum — Sep tum, n.; pl. {Septa}. [L. septum, saeptum, an inclosure, hedge, fence, fr. sepire, saepire, to hedge in, inclose.] 1. A wall separating two cavities; a partition; as, the nasal septum. [1913 Webster] 2. (Bot.) A partition that separates the… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • septum — sèptum m DEFINICIJA anat. pregrada što u tijelu dijeli dvije šupljine, dijelove organa i sl. [nosni septum] ETIMOLOGIJA lat. septum, saeptum …   Hrvatski jezični portal

  • septum — septum. См. септа. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • Septum [1] — Septum (lat.), Scheidewand in einem organischen T. heile, z.B. S. cordis, s. Herz S. 296. S. Iucĭdum (S. pellucidum), die markige Scheidewand des Gehirns, s.d.i. A) d). S. narĭum ossĕum, s.u. Nase 1) B) a) aa). S. scroti, so v.w. Scheidewand des… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Septum [2] — Septum (a. Geogr.), so v.w. Septa, s. Ceuta 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Septum — (lat), Scheidewand, z. B. S. narium, Nasenscheidewand …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Septum — Septum, lat., in der Anatomie Scheidewand zwischen 2 Höhlen …   Herders Conversations-Lexikon

  • septum — partition between the nostrils, 1690s, Mod.L., from L. saeptum a fence, from neut. pp. of saepire to hedge in, from saepes hedge, fence …   Etymology dictionary

  • septum — ► NOUN (pl. septa) chiefly Anatomy & Biology ▪ a partition separating two chambers, such as that between the nostrils or the chambers of the heart. ORIGIN Latin, from sepire enclose …   English terms dictionary

  • septum — [sep′təm] n. pl. septums or septa [sep′tə] [ModL < L, enclosure, hedge < saepire, to enclose, fence < saepes, a hedge < IE base * saip , hedge fence > Gr haimos, thicket] Biol. a thin wall, membrane, etc. that separates two… …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”